GANZHEITLICH
DENKEN UND PLANEN...

ÜBRIGENS
GEHT DAS AUCH

LEISE.

CAPRATE Malmö I Dachbegrünung2
CAPRATE Malmö I Dachbegrünung2
Malmö I Dachbegrünung

Neue Ideen und Nutzungsmöglichkeiten wollen entdeckt werden. Wir tun das im Screening. So achten wir auf städtebauliche Aspekte, auf soziale und demographische Dimensionen, schauen uns die jeweilige Situation vor Ort genau an und berücksichtigen die Erwartungen von Nutzern – kurz: Wir haben ein sehr waches Auge auf das Marktgeschehen. Zusätzlich beschaffen wir uns wertvolle Informationen, gerne aus erster Hand. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse, Analysen und Studien fließen in unsere Überlegungen ein. Neue Technologien und Erkenntnisse bewerten wir und integrieren wir systemisch, wenn sie uns sinnvoll erscheinen. So entstehen unsere „Fit for Future“- Vorschläge. Und richtig – wir behaupten nicht, dass es leicht ist, neue Wege zu entdecken.

CAPRATE Gross Kienitz Studie Holzfassaden sw
CAPRATE Gross Kienitz Studie Holzfassaden f
Groß Kienitz, Studie Holzfassaden
CAPRATE Malmö I grüne Stadtraumgestaltung sw
CAPRATE Malmö I gründe Stadtraumgestaltung f
Malmö I, nachhaltige Stadtraumgestaltung
CAPRATE Groß Kienitz nachhaltige Stadtentwicklung sw
CAPRATE Groß Kienitz nachhaltige Stadtentwicklung f
Groß Kienitz, nachhaltige Stadtentwicklung
CAPRATE Malmö II Nachbarschaft Dachgärten sw
CAPRATE Malmö II Nachbarschaft Dachgärten f
Malmö II, Dachgärten & Kommunikationsräume
CAPRATE Groß Kienitz Studie Holzmodulbauweise sw
CAPRATE Groß Kienitz Studie Holzmodulbauweise f
Groß Kienitz, Studie Holzmodulbauweise
CAPRATE Gross Kienitz Studie Holzfassaden sw
CAPRATE Gross Kienitz Studie Holzfassaden f
Groß Kienitz, Studie Holzfassaden
CAPRATE Malmö I grüne Stadtraumgestaltung sw
CAPRATE Malmö I gründe Stadtraumgestaltung f
Malmö I, nachhaltige Stadtraumgestaltung
CAPRATE Groß Kienitz nachhaltige Stadtentwicklung sw
CAPRATE Groß Kienitz nachhaltige Stadtentwicklung f
Groß Kienitz, nachhaltige Stadtentwicklung
CAPRATE Malmö II Nachbarschaft Dachgärten sw
CAPRATE Malmö II Nachbarschaft Dachgärten f
Malmö II, Dachgärten & Kommunikationsräume
CAPRATE Groß Kienitz Studie Holzmodulbauweise sw
CAPRATE Groß Kienitz Studie Holzmodulbauweise f
Groß Kienitz, Studie Holzmodulbauweise

NET-ZERO.

Das Thema Nachhaltigkeit rückt für uns als Projektentwickler zunehmend in den Fokus. Denn rund ein Drittel der CO2-Emissionen in Deutschland entstehen im Gebäudebereich. Insbesondere durch die klassische Bauweise auf Beton- und Zementbasis unter hohem Ressourcenverbrauch wird die CO2-Bilanz belastet. Die deutsche Bundesregierung setzt entsprechend anspruchsvolle Ziele: Zum Jahr 2050 will man einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand realisieren.

NET ZERO CONCRETE

Den vorgezeichneten Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand begleiten wir mit unseren Ideen. So wird mit unseren modularen, vorgefertigten Bauelementen ökologisches und effizientes Bauen möglich. Unser patentiertes Net Zero Concrete steht für den konsequenten Einsatz von Leichtbeton. Die von uns entwickelte Hybrid-Mischtechnologie nutzt Perlit als Leichtzuschlagsstoff. So können wir normkonforme Leichtbetonmodule kostengünstig herstellen. 40 Prozent an Gewicht und Sand können so ohne statische Nachteile eingespart werden. Die Reduktion der Transportkosten, beste Dämm-, Schall- und Brandschutzleistungen sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen das Produkt zu einem idealen Instrument der CO2 Reduktion.

© 2022 CAPRATE      DATENSCHUTZ      IMPRESSUM      DE EN
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close